Podcast zur Elektromobilität hören
Lifestyle

Elektromobilität zum Hören: Die besten Podcasts rund ums Elektroauto

Lifestyle

Elektromobilität zum Hören: Die besten Podcasts rund ums Elektroauto

13.05.2019
13.05.2019

Unterwegs ist es nicht immer möglich, News oder gar längere Textstücke zu lesen. Dabei gibt es gerade bei der Elektromobilität täglich Berichtens- und Wissenswertes. Wenn Sie statt zu lesen also lieber zuhören, finden Sie hier eine Auswahl passender Podcasts rund um das Elektroauto und die Elektromobilität, um immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen zu sein.

Das erfahren Sie hier:

  • Welche interessanten Podcasts es zum Thema Elektroauto gibt
  • Wer hinter den Podcasts steckt
  • Welche aktuellen Themen und Trends diskutiert werden
  • Wie das Abonnieren und Abspielen von Podcasts funktioniert

„Electrify-BW“: Vom E-Auto-Stammtisch zum Podcast

Ursprünglich als Stammtisch für Fahrer von Elektroautos gestartet, hat sich „Electrify-BW“ mittlerweile zu einem ambitionierten Verein für nachhaltige Mobilität entwickelt. Die beiden Gründungsmitglieder Jerome Brunelle und Jana Höffner haben bereits über 40 Podcast-Folgen produziert und im Internet veröffentlicht, die das Thema Elektromobilität statt mit erhobenem Zeigefinger mit einem klaren „Daumen hoch“ vermitteln.

Die zwei engagierten E-Autofahrer präsentieren hier unterhaltsam und gut verdaulich fundiertes Expertenwissen und viele Informationen zum Thema lokal emissionsfreie Mobilität. Wer also auch unterwegs, bei der Gartenarbeit oder während einer Ladepause immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen sein will, der ist mit den zweiwöchentlich erscheinenden Folgen des „Electrify-BW“-Podcasts bestens beraten. Den Podcast gibt es auf der Website von „Electrify-BW“, auf „iTunes“, „TuneIn“ und „Podigee“.

Sender über Elektroautos hören
Elektromobilität für die Ohren: Viele spannende Podcasts zum Thema gibt es auf Streamingplattformen wie „Spotify“ oder „iTunes“.

„Cleanelectric“: Podcasting von und für Fans der Elektromobilität

Hier reden die drei Elektro-Automobilisten und Podcaster Philip, Marcel und Jacob über alles rund um strombetriebene Fahrzeuge. Ob nun mit zwei oder vier Rädern oder sogar mit Flügeln (Ja, es geht auch um die Elektrifizierung der Luftfahrt): Die drei Experten sprechen über neue Technologien, Ladeinfrastruktur und nehmen so gut wie jedes neue Elektrofahrzeug genauestens unter die Lupe. Dieser Podcast ist also besonders hilfreich für Hörer, die sich für ein neues E-Auto interessieren. Doch Achtung: Die Internetsendungen dauern bis zu vier Stunden – sie eignen sich also eher für längere Bahn- oder Autofahrten. Ansonsten haben Sie aber 14 Tage Zeit, sich die neue Folge anzuhören, bis die nächste erscheint. Zu jeder Episode gibt es außerdem eine sehr ausführliche Link-Liste zum Nachlesen und Vertiefen der einzelnen Themen. Den „Cleanelectric“-Podcast gibt es auf „cleanelectric.de“, „Spotify“ und „iTunes“.

„Energyload“: Alles rund um die Energiewende

Internetradio zum Thema Elektroauto hören

Ein wenig breiter gefächert sind die Themen von Stephan und Ajaz im „Energyload“-Podcast. Denn hier geht es nicht nur um Elektromobilität, sondern auch um die Energiewende im Allgemeinen. Es werden also auch Themen wie Stromspeicher, Smart Grids und erneuerbare Energien diskutiert – mit spannenden und kompetenten Interviewpartnern. Wer sich also nicht nur für die neuesten Elektroautos interessiert, sondern auch über den Tellerrand der E-Mobilität hinaus Aktuelles zum Thema Energiewende erfahren möchte, dem sei das Abo des „Energyload“-Podcasts ans Herz gelegt. „Energyload“ gibt es auf „iTunes“.

„Die Zukunft ist elektrisch“ – der E-Mobility-Podcast von Audi

Der Podcast von Audi ist relativ neu. Inhaltlich tritt Audi bewusst in den Hintergrund – und lässt die unterschiedlichen Aspekte der Elektromobilität aus individuellen Blickwinkeln verschiedener Personen erzählen. Außerdem berichten ausgewählte Experten über die Entwicklung und Fertigung des Audi e-tron (Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 24,6–23,7 (NEFZ); 26,2–22,6 (WLTP), CO₂-Emission kombiniert in g/km: 0) – des ersten vollelektrischen Serienautos aus dem Hause Audi. Des Weiteren kommen Start-ups und Macher zu Wort, die mit ihren Ideen das Fahren mit Strom revolutionieren wollen – inspirierend, spannend und informativ. Die Folgen hörst du bei Audi, „Soundcloud“, „iTunes“ oder „YouTube“.

Podcasts über Elektroautos auf dem Smartphone finden
Wissen für unterwegs: Mit einem RSS-Feed bist du immer auf dem neusten Podcasts-Stand.

Wie höre und abonniere ich eigentlich einen Podcast?

Ein Podcast ist eine Art digitale Radiosendung im Internet (Internetradio), die aber nicht live ausgestrahlt wird. Man spricht dabei auch von Audio-on-Demand, also Audio auf Abruf. Sie können Podcast-Episoden also aus dem Internet herunterladen und hören wann Sie wollen. Beim Hören gibt es dabei zwei Optionen:

  • Sie können in Ihrem Browser einfach den Webplayer auf der Seite des jeweiligen Anbieters benutzen und Ihren Lieblings-Podcast als Internetradio (Stream) hören. Das ist auf längere Sicht aber nicht die ideale Lösung – unter anderem, weil Sie dazu immer eine Internetverbindung benötigen. 
  • Praktischer ist es, den jeweiligen Podcast mit Hilfe eines RSS-Feeds in eine Podcast-App wie zum Beispiel „Podcast Addict“ zu importieren und dort zu hören. Diese Apps gibt es für „iOS“, „Android“, „Windows Phone“ und auch für „Mac“ oder „PC“. Die Vorteile: Wenn eine neue Episode veröffentlicht wird, werden Sie von deiner Podcast-App darüber informiert. Sie können einen neuen Podcast zuhause auf Ihr Smartphone, Ihr Tablet oder Ihren MP3-Player laden und unterwegs hören, ohne eine Internetverbindung zu haben. Das funktioniert auf Wunsch auch automatisch, sobald eine neue Episode erscheint. Sie müssen sich also um nichts kümmern, wenn Sie den gewünschten Podcast einmal abonniert haben.

So gut wie alle Podcasts sind auf „iTunes“ zu finden, viele aber auch auf Streaming-Portalen wie „Deezer“ oder „Spotify“.

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Holen Sie sich regelmäßige Updates zu den Themen ID.3, Registrierung und Elektromobilität.

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there