VfL Wolfsburg Herren

Ein Werk. Ein Verein. Eine Geschichte.

Volkswagen und die Grün-Weißen gehören zusammen. Das versteht sich allein schon aufgrund der gemeinsamen Wurzeln von selbst. Seit im September 1945 aus der Betriebssportgemeinschaft Volkswagenwerk der VfL Wolfsburg hervorgeht, sind wir in der Sportförderung des Vereins stark engagiert.

Eine wachsende Partnerschaft entsteht nicht nur in der Fußballsparte. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelt sie sich hier aber besonders sichtbar. Bereits in den 1950er-Jahren führt der Weg in die höchste deutsche Spielklasse, damals die Oberliga. Die ersten Heimspiele werden noch auf dem Werksgelände ausgetragen. Bis in die 1990er finden die meisten VfL-Spieler bei Volkswagen Arbeit, sichern sich eine berufliche Zukunft bis weit hinaus über die aktive Laufbahn.

Im Anschluss an den Aufstieg in die Zweite Bundesliga 1992 schaffen es die Wölfe, sich nachhaltig im Profifußball zu etablieren. Fünf Jahre später gelingt der Aufstieg in die Bundesliga. 2009 gelingt dann unter Trainer Felix Magath der bis heute größte Coup: Der VfL Wolfsburg wird Deutscher Meister. Unvergessen die 5:1-Demontage des FC Bayern München, inklusive Grafites Hackentor. 2015 holen die Wölfe mit dem Gewinn des DFB-Pokals den zweiten nationalen Titel.

Auf die großen Erfolge folgen enttäuschende Spielzeiten. Ausgerechnet in der Jubiläumssaison 2017 müssen die Wölfe in die Relegation. Nur durch zwei knappe 1:0-Erfolge gegen Lokalrivalen Eintracht Braunschweig kann das Team den Abstieg verhindern. 2018 müssen die Grün-Weißen wieder in die Relegation. Dieses Mal gegen Holstein Kiel. Dank zweier Siege bleiben sie abermals erstklassig. Zwölf Monate später qualifiziert sich der VfL Wolfsburg wieder für einen internationalen Wettbewerb: Platz sechs, UEFA Europa League.

Volkswagen und VfL Wolfsburg

Seit den ersten Tagen des VfL Wolfsburg sind wir enger Partner. Struktur, Logistik, alles Bereiche, in denen sich die Zusammenarbeit besonders deutlich zeigt. Im Anschluss an den Aufstieg in die Zweite Bundesliga treten wir zum ersten Mal als Trikotsponsor des Vereins auf. Und bleiben es bis heute.

Die Entwicklung zu einem innovativen und hochmodernen Fußballverein mit internationaler Strahlkraft begleiten wir eng. Leidenschaft, Erfolgsdenken, Nachhaltigkeit und Teamgeist sind Werte, die beide Partner verkörpern und leben. Als 100-prozentiger Gesellschafter der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH ist der Konzern heute Haupt- und Trikotsponsor sowohl der Männer- als auch der Frauen- und Nachwuchsteams.

Daneben ist es vor allem strukturelle Hilfe, die Volkswagen leistet, etwa in der Bereitstellung von Führungspersonal wie Managern, Fußballvorstand oder Aufsichtsrat. Bis heute in der Region legendär sind die Bullis, mit denen das „Wölfe“-Team über Jahrzehnte zu seinen Auswärtsspielen reist. Die Entwicklung zu einem innovativen und hochmodernen Fußballverein begleitet Volkswagen eng. Leidenschaft, Erfolgsdenken, Nachhaltigkeit und Teamgeist sind Werte, die beide Partner verkörpern und leben. Als 100-prozentiger Gesellschafter der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH ist der Konzern heute Haupt- und Trikotsponsor sowohl der Männer- als auch der Frauen- und Nachwuchsteams. 2009 feiern die „Wölfe“ mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft den größten Titel der Vereinsgeschichte. 2015 folgt der Gewinn des DFB-Pokals. Nach einer mit Rang acht bereits enttäuschenden Bundesliga-Saison 2015/2016 verkommt ausgerechnet die Jubiläumssaison 2016/2017 zu einer der sportlich schwierigsten Spielzeiten der VfL-Bundesligageschichte. Am Ende der Saison stehen die Wölfe auf dem 16. Tabellenplatz und müssen damit in die Relegation. Eine Nervenprobe, die sie dank eines Schulterschlusses zwischen Verein, Werk, Stadt und vor allem Fans jedoch bestehen. Einer umso ausgelasseneren Feier zur 20-jährigen Bundesliga-Zugehörigkeit, nämlich einem großen Jubiläumsspiel zwischen den Aufsteigern von 1997 und einer hochkarätigen Allstar-Elf, steht am Ende einer verkorksten Saison somit nichts mehr im Wege. Jetzt will sich der Verein wieder langfristig im Tabellenbereich der internationalen Plätze festsetzen. Mit namhaften Neuzugängen und unter der Leitung von Neu-Trainer Oliver Glasner spielt der VfL Wolfsburg in der Saison 2019/20 in der Europa League.

Sichtbar als Trikotsponsor wird der Automobilhersteller ab der Zweitliga-Rückkehr 1992.

Leider ist Ihr Browser veraltet.

Wir empfehlen Ihnen eine neuere Version oder einen alternativen Browser zu verwenden, um die volle Funktionalität unserer Seite zu erhalten.